Hier haben wir für Sie allerhand Informationen über Bad Zwischenahn und d´rum herum gesammelt. Sollten Sie sich für ein Thema interessieren, "klicken" Sie einfach auf das dazugehörige Bild. Um auf die Homepage unserer Gemeinde zu gelangen, "klicken" Sie auf folgendes Logo.

 

 

 

Zwischenahn ist seit 1919 staatlich anerkanntes Moorheilbad. In seiner Kurklinik mit Blick auf Meer und angrenzenden Kurpark geniesst man Erholung pur. Jedoch gibt es hier noch "meer" zu erleben; segeln, surfen, Treetboot fahren, oder einfach nur baden; entweder an einer der vier Badestellen am See oder im Frei-, Hallen- oder Wellenhallenbad, wo sich auch die "Sauna am Meer" befindet. Ausserdem bieten sich die verschiedensten Shopping-Möglichkeiten sowie Cafes oder Restaurants zum verweilen.

 

 

 

Bad Zwischenahn ist bekannt für sein Freilichtmuseum (eines der grössten Europas).
Es wurde (und wird auch weiterhin) nach und nach errichtet. Begonnen wurde im Oktober 1909 mit dem Bauernhaus. 1914 folgte dann der Bau des Heuerhauses und Ankauf des angrenzenden Bauernwaldes "Hogenhagen" (= Strassenname). Die "grösste" Anschaffung war im Jahre 1960 die Windmühle. Die "letzte" im Jahre 1997 der Schafskoven.

 

 

 

Bad Zwischenahn liegt mitten im Ammerland, das durch seine grossen Gärtnereien für seine Parklandschaften berühmt ist. Vielleicht ist es gerade deshalb Austragungsort der ersten Landesgartenschau in Niedersachsen gewesen.

 

 

 

Zur Landesgartenschau kommt man, ausser mit dem Rad, auch mit dem Schiff. Über das Zwischenahner Meer ist es nur eine Viertelstunde und der Fähranleger ist nur 200 m vom Haus entfernt. Die Gesellschaft organisiert ausserdem Rundfahrten und private Veranstaltungen.

 

 

 

Wie gesagt, zur Landesgartenschau kommt man auch mit dem Fahrrad. Darüber hinaus gibt es noch sehr viel mehr zu entdecken, denn häufig ermöglicht erst das Rad den Einblick in die Ammerländer Parklandschaft. Es gibt sehr viele Radwanderwege.

 

 

 

Sie können das Rad aber auch ´mal kurz abstellen und die Gegend mit dem Kanu erkunden. Eine interessantes Angebot finden Sie hier.

 

 

 

Oder aber, Sie machen einen Ausflug auf die Inseln. Sie fahren z. B. mit dem Auto an die Küste und setzen mit der Fähre über. Oder Sie nutzen das "Rail,Sail & Fly"-Angebot; Sie gelangen mit dem Schiff hin und dem Flieger zurück, oder umgekehrt. Dazu gehört dann auch eine Fahrt mit der "Insel-Bahn".

 

 

 

Ein Flugplatz befindet sich aber auch ganz in unserer Nähe, in Westerstede. Von dort aus kann man Rundflüge chartern, oder eben auch auf die Inseln gelangen, z. B. Helgoland.

 

 

 

Sollten Sie sich mehr für das Fertigen von Beförderungsmittel interessieren, ist eine Besichtigung der "Meyer"-Werft in Papenburg zu empfehlen.

 

 

 

Über's Haus

 

 

 

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!